A A A English
Frauen in Forschung & Technologie
Förderungen

Informationen

Forscherinnen fördern heißt: Alle Talente dieses Landes nützen.

Gleiche Chancen für alle. Erst wenn die Rahmenbedingungen in der Forschungsbranche stimmen, können sich Talente entfalten. Deshalb setzt sich das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) für Frauen in Forschung und Entwicklung ein.

FEMtech hat in den vergangenen Jahren wichtige Fundamente gelegt. Die Rolle von Frauen in Forschung, Technologie und Innovation wurde umfassend untersucht. Daran schließt jetzt der nächste Schritt an: Das vorhandene Know-How kommt nun zum Einsatz in der Praxis. Von der Grundlagenforschung zur angewandten Forschung - wir wollen das vorhandene Werkzeug stärker in die Praxis bringen. Das Ziel bleibt gleich: Faire Rahmenbedingungen für beide Geschlechter in der österreichischen Forschungslandschaft.

Wir haben uns gefragt: Wie können möglichst viele Frauen in der Forschung gefördert werden?

Die Implementierung von Gender-Kriterien in den Programmen der FFG trägt dazu bei, die aus FEMtech gewonnenen Erkenntnisse möglichst breit in der Praxis zu etablieren.

Talente - Der Förderschwerpunkt des bmvit

Die bisherigen Programmlinien von FEMtech werden in überarbeiteter Form im Schwerpunkt Talente nützen: Chancengleichheit weiter geführt.

  • FEMtech Karriere-Check für KMU - Genderanalyse
  • FEMtech Karriere - Chancengleichheit in der angewandten Forschung
  • FEMtech Praktika für Studentinnen - Einstieg in die Forschungskarriere
  • FEMtech Forschungsprojekte - Gendergerechte Innovation

Alle Informationen zu den Ausschreibungen stehen Ihnen unter www.ffg.at/talente zur Verfügung.

Folder: Förderschwerpunkt Talente