A A A English
Frauen in Forschung & Technologie
News

News

Stellenausschreibung: UniversitätsassistentIn – Dissertationsstelle im Doctoral Programme „Natural Hazards in Mountain Regions“ an der Universität Innsbruck

23.11.2017
Universität Innsbruck

Im genannten Doktoratsprogramm aus dem Forschungsschwerpunkt „Alpiner Raum – Mensch und Umwelt“ der Universität Innsbruck ist eine Dissertationsstelle zu besetzen, die sich mit der Modellierung von fluviatilen und gravitativen Naturgefahrenprozessen und deren potentiellen Auswirkungen in Alpinen Seen und Siedlungsgebieten beschäftigt. Im Rahmen der Dissertation ist folgende Themenstellung bzw. das zugrunde liegende Research Concept aus dem Doktoratsprogramm zu bearbeiten:

Wave formation, propagation and run-up in natural mountain lakes from a cascade hazards perspective – analyses and modelling of triggering processes, lake’s morpho-dynamics and potential downstream hazard effects

Organisationseinheit

Arbeitsbereich Wasserbau, Institut für Infrastruktur (Fakultät für Technische Wissenschaften)

Beginn / Dauer

01.02.2018 – 31.01.2021 (3 Jahre)

Beschäftigungsausmaß

30 Stunden / Woche

Hauptaufgaben

  • Bearbeitung des zugeordneten Research Concepts aus dem Doktoratsprogramm "Natural Hazards in Mountain Regions"
  • Eigene Forschung im Bereich Modellierung von Naturgefahrenprozessen (aus den Fachgebieten Wasserbau, Hydraulik, Wildbachkunde, Geotechnik und Geologie)
  • Numerische Modellierung fluviatiler und gravitativer Verlagerungsprozesse
  • Numerische Modellierung von Impulswellen in alpinen Seen
  • Selbständige Lehre und Mitwirkung in der Lehre
  • Administrative Aufgaben (bei Bedarf Mitwirkung in der Organisation des Doktoratsprogrammes "Natural Hazards in Mountain Regions")
  • Universitäre Aus- und Weiterbildung (u.a. Teilnahme am genannten Doktoratsprogramm)

Erforderliche Qualifikation

  • Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen oder in einer vergleichbare Studienrichtung
  • Belastbares Wissen und Erfahrung in den Bereichen der numerischen Modellierung fluviatiler und gravitativer Naturgefahrenprozesse und der Impulswellenberechnung in Seen
  • Hohes Interesse und Kenntnisse in den Bereichen Naturgefahrenmanagement, Geotechnik, Hydraulik, geologische und hydraulisch-basierte Felderhebungen und Datenanalyse
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zum und Freude am eigenverantwortlichen Arbeiten in einem interdisziplinär ausgerichtetem Forschungsumfeld
  • Freundlicher und geduldiger Umgang mit Kollegen und Studierenden

Haben Sie Interesse?

Bitte bewerben Sie sich online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in Bezugnahme auf die Stellenausschreibung auf der Homepage der Universität Innsbruck http://orawww.uibk.ac.at/public/karriereportal.home.

Die Universität Innsbruck strebt die Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Aufgrund des Frauenförderungsplanes der Universität Innsbruck werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Kontakt für fachliche und organisatorische Rückfragen zur ausgeschriebenen Stelle bzw. zum genannten Doktoratsprogramm

assoz.-Prof. DI Dr.techn. Bernhard Gems
Tel +43 512 507 62203
Mobil +43 676 8725 69160
E-mail bernhard.gems@uibk.ac.at
Web www.uibk.ac.at/wasserbau

Bewerbungsfrist

23.11.2017 – 14.12.2017