A A A English
Frauen in Forschung & Technologie
News

News

2 Stellenausschreibungen: Assistent_in, Institut für Materialchemie - TU Wien

29.11.2019

Am Institut für Materialchemie, Forschungsbereich Physikalische Chemie, Forschungsgruppe Modellkatalyse und Angewandte Katalyse E165-01-1, ist voraussichtlich ab 01.01.2020 bis 31.12.2025 eine Stelle für eine_n Assistenten_in, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden, zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 3.803,90 brutto (14x jährlich).

Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Technische Chemie oder Chemie

Sonstige Kenntnisse:
Hervorragende Kenntnisse in Physikalischer Chemie und Oberflächenchemie, experimentelle Erfahrung in der Untersuchung von Reaktionen an Oberflächen mittels Photoemissions-Elektronenmikroskopie, Feldemissionsmikroskopie, Photolektronenspektroskopie; Ultrahochvakuumtechnik; Deutschkenntnisse sowie Lehrerfahrung in Physikalischer Chemie

Bewerbungsfrist: bis 12.12.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an bitgit.hahn@tuwien.ac.at .
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


Am Institut für Materialchemie, Forschungsbereich Physikalische Chemie, Forschungsgruppe Modellkatalyse und Angewandte Katalyse E165-01-1, ist voraussichtlich ab 15.12.2019 bis 14.10.2021, eine Stelle für eine_n Assistent_in, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 3.803,90 brutto (14x jährlich).

Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Technische Chemie oder Chemie

Sonstige Kenntnisse:
Hervorragende Kenntnisse in Physikalischer Chemie und Heterogener Katalyse, experimentelle Erfahrung in der Synthese und Charakterisierung von Nanomaterialien mittels oberflächenanalytischer in situ (Synchrotron-XAS,-XPS, -XRD; DRIFTS, IR) und ex situ (SET, TPR/O/D) Methoden; Flussreaktor-Studien; Deutschkenntnisse sowie Lehrerfahrung in Physikalischer Chemie

Bewerbungsfrist: bis 12.12.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an: birgit.hahn@tuwien.ac.at    
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.