A A A English
Frauen in Forschung & Technologie
News

News

2 Stellenausschreibungen TU Wien

18.05.2020
  1. Universitätsassistent_in (Post-Doc). Institut für Leichtbau und Struktur-Biomechanik (ILSB)
  2. Studentische_n Mitarbeiter_in (Forschung | Verwaltung), Institut Information Systems Engineering

Universitätsassistent_in (Post-Doc)
40 Wochenstunden, befristet auf 6 Jahre

Die Technische Universität Wien – kurz: TU Wien – liegt im Herzen Europas, an einem Ort kultureller Vielfalt und gelebter Internationalität. Hier wird seit über 200 Jahren im Dienste des Fortschritts geforscht, gelehrt und gelernt. Die TU Wien zählt zu den erfolgreichsten Technischen Universitäten in Europa und ist mit über 30.000 Studierenden und rund 5.200 Mitarbeiter_innen Österreichs größte naturwissenschaftlich-technische Forschungs- und Bildungseinrichtung.

Am Institut für Leichtbau und Struktur-Biomechanik (ILSB), Forschungsbereich Leichtbau ist eine Stelle als Universitätsassistent_in (Post-Doc), voraussichtlich ab August 2020 (40 Wochenstunden, befristet auf die Dauer von 6 Jahren) mit folgendem Aufgabengebiet zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung in Forschung und Lehre des Instituts für Leichtbau und Struktur-Biomechanik (ILSB), Forschungsbereich Leichtbau, auf dem Gebiet der computergestützten Auslegung und Optimierung sowie angrenzender Fachgebiete
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen, Lehranteil (inkl. Vor- und Nachbereitung) im Ausmaß von ca. 8 Wochenstunden
  • Beiträge zur wissenschaftlichen Forschung des ILSB sowie die Einbringung von eigenen Ideen und Ansätzen

Ihr Profil:

  • Einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Maschinenbau, Bauingenieurwesen, Werkstoffwissenschaften (oder ähnlicher) bzw. Abschluss eines gleichwertigen PhD-Programms im In- oder Ausland
  • Sehr gute Deutsch-Kenntnisse zur Mitwirkung in der Lehre und als Arbeitssprache
  • Erforderlich sind fundierte Kenntnisse im Bereich inverse Auslegung von urformenden Fertigungsprozessen, stabilisierter Raumzeit-Finite-Elemente-Methoden (P1P1), isogeometrische Analyse, Gitterverformungsmethoden für randkonforme Gitter, sowie Formoptimierung. Es sollte bereits an einem großen FE-Löser gearbeitet worden sein.
  • Von Vorteil sind Kenntnisse im Umgang mit objektorientierter Programmierung in Fortran und Matlab sowie C++17

Wir bieten:

  • Vielfältiges und spannendesAufgabengebiet
  • Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexibleArbeitszeitgestaltung
  • Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4Karlsplatz)

Die TU Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, Menschen mit Behinderung mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter.
Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Stunden mind. EUR 3.889,50 brutto/Monat (14 x jährlich).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 04.06.2020. Jetzt bewerben!

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck | T: +43 1 588 01 406201


Am Institut Information Systems Engineering , E194, im Forschungsbereich Information and Software Engineering, E194-01, der TU Wien suchen wir ab sofort eine_n

studentische_n Mitarbeiter_in (Forschung | Verwaltung)  (192.4.3.)

für 10 Wochenstunden für die Entwicklung eines Repositoriums für Forschungsdaten. Diese Stelle ist bis 31.12.2022 befristet, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.

Es handelt sich um eine Ausschreibung im Rahmen des vom BMBWF finanzierten Calls „Digitale und soziale Transformation in der Hochschulbildung“ für das geförderte Projekt „FAIR Data Austria“, welches innerhalb des Clusters „Forschungsdaten“ durchgeführt wird.

Ihre Aufgaben:

  • Sie konzipieren und entwickeln gemeinsam mit dem Zentrum für Forschungsdatenmanagement der TU Wien und Information Technology Solutions (TU.it) ein integratives System für das Management, Speichern und Publizieren von dynamischen, strukturierten Forschungsdaten.
  • Sie integrieren Ihre Lösungen in bestehende Systeme sowie weitere, die sich derzeit in Entwicklung befinden (z.B. Repositorien für Code und Dateien, machine-actionable Datenmanagement-Tools).

Ihr Profil:

  • Sie bringen eine Leidenschaft für Softwareentwicklung mit.
  • Sie haben Spaß daran, neue Technologien zu erlernen und möchten Ihre Erfahrungen in der täglichen Arbeit anwenden.
  • Sie haben bereits Erfahrung in der Softwareentwicklung (Python, Java), insbesondere der Entwicklung  von Datenbank-Applikationen (SQL und no-SQL Datenbanken, z.B. MariaDB, Postgres, Impala, Cassanda, MongoDB).
  • Von Vorteil: Erfahrung mit Big Data Technologien (Hadoop, HBase, Hive, Presto) sowie Containertechnologien (Kubernetes, Docker)
  • Gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt, die Bereitschaft Deutsch zu lernen, wird erwartet, falls Deutsch nicht Ihre Muttersprache ist.
  • Universitätsabschluss (Bakkalaureat), idealerweise einschlägige Berufserfahrung

Wir bieten:

  • Gute Work-Life-Balance
  • Internationale Arbeitsumgebung
  • Interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
  • Möglichkeit zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation im Rahmen von Diplomarbeit / Dissertation
  • Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
  • Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
  • Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt der Gehaltsgruppe C gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 10 Stunden derzeit EUR 529,20 brutto/Monat (14x jährlich).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 28.05.2020.
Bewerbungen bitte an folgende Email: Andreas Rauber rauber@ifs.tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.