A A A English
Frauen in Forschung & Technologie
News

News

2 Stellenausschreibungen: TU Wien - 2 Universitätsassistent:in (Prae-Doc)

23.01.2023

Die Technische Universität Wien ist Österreichs größte Forschungs- und Bildungseinrichtung im technisch- naturwissenschaftlichen Bereich und leistet seit mehr als 200 Jahren einen unverzichtbaren Beitrag zur Sicherung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft des Forschungsstandorts Österreich. Unter dem Motto "Technik für Menschen" betreiben an der TU Wien rund 26.000 Studierende und mehr als 4.000 Wissenschaftler:innen in diesem Sinne Forschung, Lehre und Innovation.


Universitätsassistent:in (Prae-Doc) 30 Wochenstunden | befristet auf 4 Jahre

Universitätsassistent:in (Prae-Doc) 30 Wochenstunden | befristet auf 4 Jahre 


Universitätsassistent:in (Prae-Doc) 30 Wochenstunden | befristet auf 4 Jahre

TU-ID: 363 | 2023 | 02 | 200803

Am Institut für Biomedizinische Elektronik ist eine Stelle als Universitätsassistent:in (Prae-Doc), voraussichtlich ab März 2023 (30 Wochenstunden, befristet auf die Dauer von voraussichtlich 4 Jahren) mit folgendem Aufgabengebiet zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit an Forschungs- und Lehraufgaben sowie Prüfungen
  • Betreuung von Studierenden
  • Forschungs- und Projekttätigkeit
  • Vertiefen der wissenschaftlichen Kenntnisse
  • Verfassen einer Dissertation und von Publikationen
  • Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen
  • Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Ihr Profil:

  • Abschluss eines fachlich passenden Master- oder Diplomstudiums
  • Kenntnisse wissenschaftlichen Arbeitens
  • Vertiefende Kenntnisse im Fachgebiet der biomedizinischen Technik, insbesondere im Bereich der Neuromodulation und bioelektrischen Signalanalyse
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse
  • Interesse an der Forschung im Fachgebiet und an der Arbeit mit Studierenden
  • Teamfähigkeit, Problemlösungskompetenz sowie Innovationsfähigkeit

Wir bieten:

  • Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet in einem kollegialen Team
  • Eine Reihe attraktiver Sozialleistungen (siehe Fringe-Benefit Katalog der TU Wien)
  • Breites internes und externes Weiterbildungsangebot, verschiedene Karriereoptionen
  • Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U4 Karlsplatz)

Wir sind bemüht, Menschen mit Behinderung mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter.
Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt der Gehaltsgruppe B1 gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer:innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Stunden derzeit EUR 2.458,00 brutto/Monat (14x jährlich). Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten können angerechnet werden.

Die Technische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen Personal an und schreibt diese Stelle für eine Universitätsassistentin (Prae-Doc) im Rahmen eines speziellen Frauenförderungsprogramms explizit für Frauen aus.


Bewerbungen bis 09.02.2023.

Jetzt bewerben!


Universitätsassistent:in (Prae-Doc) 30 Wochenstunden | befristet auf 4 Jahre

TU-ID: 389 | 2023 | 02 | 201061

Am Institute of Telecommunications, im Forschungsbereich Networks ist eine Stelle als Universitätsassistent:in (Prae-Doc), voraussichtlich ab April 2023 (30 Wochenstunden, befristet auf die Dauer von voraussichtlich 4 Jahren) mit folgendem Aufgabengebiet zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit an Forschungs- und Lehraufgaben
  • Forschungs- und Projekttätigkeit
  • Verfassen einer Dissertation und von wissenschaftlichen Publikationen
  • Betreuung von Studierenden
  • Mitarbeit in der Lehre im Bereich Netzwerksicherheit und Kommunikationsnetze, u.a. Vorbereitung und Betreuung von Laboren in dem Bereich
  • Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen
  • Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Ihr Profil:

  • Abschluss eines fachlich passenden Master- oder Diplomstudiums (z.B. Elektrotechnik, Informatik, Mathematik) oder vergleichbarer Abschluss bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
  • Kenntnisse wissenschaftlichen Arbeitens
  • Gute theoretische und praktische Kenntnisse in den Bereichen Kommunikationsnetze (IPv4, IPv6, TLS, IPsec, Protokolle der Transportschicht), Netzwerksicherheit und Datenanalyseverfahren
  • zusätzlich von Vorteil sind Kenntnisse auf den folgenden Gebieten: Netzwerkdatenanalyse, Anomalieerkennung, Machine Learning, Sichere Kommunikationsprotokolle in Energienetzen (Smart Grids, Microgrids), Netzwerksimulation (z.b. ns-3), Programmierkenntnisse
  • Ausgezeichnete Englischkenntnisse, Deutsch von Vorteil
  • Interesse an der Forschung im Fachgebiet und an der Arbeit mit Studierenden
  • Teamfähigkeit, Problemlösungskompetenz sowie Innovationsfähigkeit

Wir bieten:

  • Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
  • Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitsgestaltung
  • Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U4 Karlsplatz)
  • Zusatzleistungen für Mitarbeiter:innen finden Sie unter folgendem Link Fringe-Benefit Katalog der TU Wien

Die TU Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines gleich qualifizierten Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, Menschen mit Behinderung mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter.

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt der Gehaltsgruppe B1 gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer:innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Stunden derzeit EUR 2.458,00 brutto/Monat (14x jährlich). Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten können angerechnet werden.


Bewerbungen bis 16.02.2023.

Jetzt bewerben!