A A A English
Frauen in Forschung & Technologie
News

News

Die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) zeichnete im Rahmen ihres 30-Jahr-Jubiläums im Kuppelsaal der TU Wien wieder die besten Nachhaltigkeitsprojekte und innovative Persönlichkeiten mit dem ÖGUT-Umweltpreis aus. 

In der vom bmvit gesponsorten Kategorie "Frauen in der Umwelttechnik" wurde Univ.-Prof.in Dr.in Ing.in Anke Bockreis von der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck ausgezeichnet. 

Mag. Andreas Reichhardt (bmvit), Univ.-Prof.in Dr.in Ing.in Anke Bockreis (Leopold-Franzens-Universität Innsbruck), Dr. Rene Alfons Haiden, (Präsident der ÖGUT), Monika Auer (Generalsekretärin der ÖGUT). (c) Katharina Schiffl
02.12.2015

Die bmvit-Sonderbeilage "Talente vor!", liegt der aktuelle Ausgabe des Frauen- und Lifestylemagazins "Madonna" bei.

Auf 8 Seiten informiert das bmvit über seine Initiativen und Programme wie FEMtech, Talente regional, Praktika für Schülerinnen & Schüler, Praktika für Studentinnen und FEMtech Karriere bzw. FEMtech Karriere-Check für KMU. Zusätzlich werden auch zwei FEMtech Expertinnen in der Beilage vorgestellt.

Download der Forschungsbeilage

03.11.2015

Das Land Niederösterreich vergibt jährlich für besondere wissenschaftliche Leistungen Würdigungs- und Anerkennungspreise. Am 08.10. verlieh Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll den Wissenschaftspreis 2015 an die AIT-Forscherin Dr. Andrea Watzinger im Rahmen der Wissenschaftsgala in Grafenegg. Frau Watzinger ist eine von 1.850 eingetragenen Frauen in der FEMtech Expertinnendatenbank.

Logo Land NÖ
13.10.2015

Die Anforderungen an eine wirkungsvolle Unternehmensaufsicht werden breit in der Öffentlichkeit diskutiert. Aufsichtsrätinnen und Aufsichtsräte haben dafür zu sorgen, dass Unternehmensrisiken ausgewogen diskutiert und bearbeitet werden und dass sich das Unternehmen erfolgreich entwickelt. Dies erfordert eine tiefergehende Auseinandersetzung mit der Rolle, den Instrumenten und dem Selbstverständnis von Mitgliedern von Aufsichtsorganen.

07.10.2015