A A A English
Frauen in Forschung & Technologie
News

News

Die Universität Innsbruck, Institut für Infrastruktur, AB Wasserbau besetzt ab 21. März 2016 die Stelle einer/eines UniversitätsassistentIn - Postdoc auf die Dauer von 4 Jahren.

Beschäftigungsausmaß:

40 Stunden/Woche

Universität Innsbruck
25.01.2016

Die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) zeichnete im Rahmen ihres 30-Jahr-Jubiläums im Kuppelsaal der TU Wien wieder die besten Nachhaltigkeitsprojekte und innovative Persönlichkeiten mit dem ÖGUT-Umweltpreis aus. 

In der vom bmvit gesponsorten Kategorie "Frauen in der Umwelttechnik" wurde Univ.-Prof.in Dr.in Ing.in Anke Bockreis von der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck ausgezeichnet. 

Mag. Andreas Reichhardt (bmvit), Univ.-Prof.in Dr.in Ing.in Anke Bockreis (Leopold-Franzens-Universität Innsbruck), Dr. Rene Alfons Haiden, (Präsident der ÖGUT), Monika Auer (Generalsekretärin der ÖGUT). (c) Katharina Schiffl
02.12.2015

Die bmvit-Sonderbeilage "Talente vor!", liegt der aktuelle Ausgabe des Frauen- und Lifestylemagazins "Madonna" bei.

Auf 8 Seiten informiert das bmvit über seine Initiativen und Programme wie FEMtech, Talente regional, Praktika für Schülerinnen & Schüler, Praktika für Studentinnen und FEMtech Karriere bzw. FEMtech Karriere-Check für KMU. Zusätzlich werden auch zwei FEMtech Expertinnen in der Beilage vorgestellt.

Download der Forschungsbeilage

03.11.2015

Das Land Niederösterreich vergibt jährlich für besondere wissenschaftliche Leistungen Würdigungs- und Anerkennungspreise. Am 08.10. verlieh Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll den Wissenschaftspreis 2015 an die AIT-Forscherin Dr. Andrea Watzinger im Rahmen der Wissenschaftsgala in Grafenegg. Frau Watzinger ist eine von 1.850 eingetragenen Frauen in der FEMtech Expertinnendatenbank.

Logo Land NÖ
13.10.2015