A A A English
Frauen in Forschung & Technologie
News

News

Stellenausschreibung: Assistentin, Institut für Angewandte Synthesechemie, TU Wien

01.12.2020

Am Institut für Angewandte Synthesechemie, E163, Forschungsbereich Anorganische Chemie, E163-01, Forschungsgruppe Magneto- und Thermochemie, E163-01-3, ist voraussichtlich ab 04.01.2021 für die Dauer von 4 Jahren eine Stelle für eine_n Assistent_in, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß  von 30 Wochenstunden zu besetzen.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 01.10.2020)

Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister, Diplom, oder Masterstudium der Fachrichtung Chemie, Technische Chemie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland

Sonstige Kenntnisse:
Substantielle Erfahrung in einer der zwei Schwerpunktthemen der Forschungsgruppe:

Entweder profunde Erfahrung in der Synthese, Aufarbeitung und synthesebegleitenden Routineanalytik (MIR/FIR, UV-VIS-NIR, NMR) von N-Heterozyklen; komplexchemische Erfahrung unter Nutzung von Inertgastechnik zur Herstellung von Übergangsmetall- und Seltenerd-Komplexen sowie deren magnetische Charakterisierung;

Oder solide Erfahrung im Umgang mit thermochemischen Energiespeichermaterialen und deren Herstellung, Charakterisierung (PXRD, BET, SEM) und Weiterentwicklung zu Hybridmaterialien auf Trägermaterialien.

Auslandserfahrung ist wünschenswert aber nicht erforderlich; aufgrund der Einbindung in die Lehre und der Kooperation mit nicht deutschsprachigen Partnern ist die Beherrschung von Deutsch und Englisch unbedingt erforderlich, weitere Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht notwendig; Befähigung und Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre, vor allem betreuende Mitwirkung bei den diversen synthetischen Praktika in Bachelor- und Masterstudium wird vorausgesetzt; allfällige Vorerfahrung in diesem Bereich wäre von großem Vorteil; Befähigung und Bereitschaft zur Durchführung einer Dissertation.

Further skills:
Substantial experience in one of the two main research areas of the research group:

Either profound experience in the synthesis, work-up and synthesis-accompanying routine analysis (MIR/FIR, UV-VIS-NIR, NMR) of N-heterocycles; complex chemical experience using inert gas techniques to produce transition metal and rare earth complexes, as well as their magnetic characterisation;

Or solid experience in handling thermochemical energy storage materials and their production, characterisation (PXRD, BET, SEM) and further development to hybrid materials on carrier materials.

Experience abroad is desirable but not required; due to the involvement in teaching and the cooperation with non-German-speaking partners, a command of German and English is obligatory, further foreign language skills are an advantage but not necessary; ability and willingness to work in teaching, especially supervising various synthetic internships in Bachelor's and Master's programmes is assumed; any previous experience in this field would be a great advantage; aptitude and willingness to carry out a dissertation.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.196,80 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Bewerbungsfrist: bis 24.12.2020 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte an die TU Wien, Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal, Karlsplatz 13, 1040 Wien, birgit.hahn@tuwien.ac.at .  
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.