A A A English
Frauen in Forschung & Technologie
News

News

Stellenausschreibung: Prädoc Stelle am Institut für Materialchemie der TU Wien

21.01.2019

Eine Stelle für eine_n Assistenten_in am Institut für Materialchemie, Fachbereich Molekulare Materialchemie, voraussichtlich ab 1.3.2019 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 2.096,- brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen:

abgeschlossenes Magister-, Diplom- oder Masterstudium der Fachrichtung Technische Chemie / Chemie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland

Sonstige Kenntnisse:

Der Forschungsschwerpunkt liegt auf der Entwicklung neuer Materialien für die elektrochemische und photokatalytische Energieumwandlung; als grenzübergreifende Disziplin kombinieren wir die Bereiche Chemie, Physik und Materialwissenschaften. Im Detail sind wir an der Synthese und Charakterisierung von porösen Funktions- und Hybridmaterialien interessiert, z.B. mesoporöse anorganische Filme, metallorganische Gerüststrukturen (MOF). Die Materialien werden mit einer Reihe von modernen ex-situ und in-situ Methoden charakterisiert, inklusive Röntgenbeugung, thermische Analysen und vielfältige mikroskopische und spektroskopische Methoden. Diese Materialien sollen einerseits als Modellsysteme für grundlegende Untersuchungen zur Dynamik und Kinetik an festflüssig und festfest- Grenzflächen dienen; andererseits soll durch geeignete Modifizierung und Hybridisierung deren Effizienz und Aktivität bezüglich photokatalytischer Wasserspaltung verbessert werden.

Zusätzlich wird ein hohes Maß an Kooperationsbereitschaft sowohl mit internen als auch externen Partnern erwartet. Bereitschaft und Befähigung zur Mitwirkung in  der Lehre (insbesondere Praktikumsbetreuung in deutscher Sprache) und zur Durchführung einer Dissertation werden vorausgesetzt.

Bewerbungsfrist: bis 7.2.2019 (Datum des Poststempels)

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw.  künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Bewerbungen an:

Personaladministration
Fachbereich wissenschaftliches Personal der TU Wien
Karlsplatz 13
1040 Wien.

Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at.

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reiseund  Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Weitere Informationen: