A A A English
Frauen in Forschung & Technologie
News

News

Stellenausschreibung: TechnikerIn im Leistungselektroniklabor, Institut für Mechatronik - Uni Innsbruck

13.02.2020

TechnikerIn im Leistungselektroniklabor VwGr IIIb (Chiffre TW-11073)

Beginn/Dauer:

  • ab 01.05.2020
  • bis 31.10.2020

Organisationseinheit:

  • Mechatronik

Beschäftigungsausmaß:

  • 20 Stunden/Woche

Hauptaufgaben:

  • Aufbau und Erweiterung der Laborinfrastruktur
  • Aussuchen und Bestellen von Laborequipment
  • Entwicklung von Hilfsapparaturen, Demonstratoren und Testgeräten
  • Eigenständige und nachhaltige Dokumentation der am Institut entwickelten Geräte und Apparaturen
  • Erweiterung und Pflege der im Labor geltenden Sicherheits- und Ordnungsstandards
  • Überprüfen der Funktionalität von Konvertern anhand von Experimenten und Messaufbauten

Erforderliche Qualifikation:

  • Abschluss eines Bachelor-Studiums im Bereich Mechatronik oder Elektrotechnik, Fachmatura oder gleichwertige Qualifikation, mehrjährige Berufserfahrung erwünscht, Erfahrung mit elektrischem und elektronischem Equipment und fundierte Kenntnisse in Bezug auf Sicherheit, Erfahrung im Bereich Leistungselektronik, Debugging und Versuche
  • Sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift im naturwissenschaftlichen Umfeld
  • Kollegiales, kommunikatives Verhalten im Laborbetrieb

Entlohnung:

Für diese Position ist ein kollektivvertragliches Mindestentgelt von brutto € 1.211 / Monat (14 mal)* vorgesehen. Das Entgelt erhöht sich bei Vorliegen einschlägiger Berufserfahrung. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (https://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).
*Stand 2020

Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis 22.02.2020.

Die Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Dies gilt insbesondere für Leitungsfunktionen sowie für wissenschaftliche Stellen. Bei Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.