A A A English
Frauen in Forschung & Technologie
News

News

Stellenausschreibungen: StudiengangsleiterIn für den Master-Studiengang Telekommunikation und Internettechnologien und techn. ProjektleiterIn/Researcher, FH Technikum Wien

13.07.2018
Logo FH Technikum Wien

Mit 12 Bachelor- und 18 Master-Studiengängen, bisher mehr als 9.000 Absolventen und Absolventinnen sowie mehr als 4.000 Studierenden ist die FH Technikum Wien Österreichs größte rein technische Fachhochschule.

Zur permanenten Besetzung der Position sucht die FH Technikum Wien ab sofort eine

Studiengangsleiterin für den Master-Studiengang Telekommunikation und Internettechnologien

Ihre Aufgabe:

  • Führung des Studiengangs unter didaktischen, strategischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Aspekten
  • Organisation und Qualitätssicherung der akademischen Lehre sowie inhaltliche und hochschuldidaktische Weiterentwicklung des Studiengangs mit Sicht auf das Berufsfeld
  • Harmonisieren der Erwartungen von BewerberInnen, Studierenden und Unternehmen
  • Repräsentation des Studiengangs in der wissenschaftlichen Community, Vernetzung mit Unternehmen
  • Lehrtätigkeit sowie Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten und Praktika
  • Mitwirkung in studiengangsübergreifenden internen und externen Projekten, Aktivitäten sowie Gremien
  • Mitarbeit in F&E-Projekten (optional) sowie Integration der Forschung in die Lehre

Ihr Profil:

  • Facheinschlägiger Hochschulabschluss
  • Mehrjährige facheinschlägige berufliche Tätigkeit, Erfahrungen in der Leitung von F&E/Industrie-Projekten und der Publikationstätigkeit
  • Erfahrung in einer Leitungsfunktion
  • Nachweisliche Erfahrung in der akademischen Lehre, der Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten sowie der Entwicklung von Lehrveranstaltungen und Studienplänen
  • Hochschuldidaktische Kompetenz sowie Erfahrung in der Anwendung aktueller Lehr- und Lernformen
  • Hohes Maß an Management-, Führungs- und Sozialkompetenz
  • Mitgliedschaft in facheinschlägigen, wissenschaftlichen Gremien und Netzwerken
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wenn Sie Interesse an einer langfristigen und anspruchsvollen Tätigkeit in einem dynamischen und leistungsorientierten Umfeld haben, richten Sie Ihre Bewerbung bitte per E-Mail bis 17.08.2018 an die Abteilung Human Resources, bewerbung@technikum-wien.at. Die Position ist mit einem Mindestjahresgehalt von € 65.800,- dotiert.

Die FH Technikum Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Studiengangsleitungen an, daher fordert es Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
 


Im Rahmen des Call 19 der Fachhochschulförderung der Stadt Wien, MA 23 suchen wir für das Projekt „Sicherheit in intelligenten Produktionsumgebungen SIP4.0“ eine engagierte

Technische Projektleiterin/Researcher

Ihre Aufgaben:

  • Fachliche Verantwortung und Abwicklung des Forschungsprojekts SIP4.0
  • Entwicklung und Pilotierung eines integrierten Sicherheitskonzepts
  • Federführende Mitarbeit bei Projektberichten und Publikationen
  • Didaktische Umsetzung des integrierten Sicherheitskonzepts in die fachhochschulische Ausbildung
  • Betreuung von studentischen Projekt- und Abschlussarbeiten

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes technisches Hochschulstudium (vorzugsweise Mechatronik, Elektrotechnik, Elektronik, Automatisierungstechnik oder vergleichbar)
  • Erfahrung in Industrie und/oder Lehre von Vorteil
  • Kenntnisse und Projekterfahrung in Sicherheit (Safety & Security) im industriellen Umfeld von Vorteil
  • Interesse an innovativen Konzepten, Methoden und Verfahren in Automation/Robotik und Produktion (Industrie 4.0)
  • Interesse am Verfassen von Publikationen und an der Teilnahme an internationalen wissenschaftlichen Konferenzen
  • Hohe soziale Kompetenz
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wenn Sie Interesse an einer anspruchsvollen und abwechslungsreichen Tätigkeit in einem jungen, motivierten Team haben, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 17.08.2018 per Email an die Abteilung Human Resources, bewerbung@technikum-wien.at.

Die Stelle ist je nach Qualifikation mit einem Mindestgehalt von € 2.700,-- brutto/Monat auf Vollzeitbasis (38,5 Wochenstunden) dotiert. Die ausgeschriebene Position wird ab sofort bis zum Ende des Projekts am 31.08.2020 befristet besetzt. Eine Verlängerung ist möglich.