A A A English
Frauen in Forschung & Technologie
News

News

TU-Frauenpreis 2016 geht an Clara Schuecker

14.03.2016
Frauenpreis der TU Wien an Clara Schuecker

Um das Klischee der Männerdomäne Technik aufzubrechen, möchte die Technische Universität Wien 2015 mit dem Frauenpreis erfolgreiche Role Models vor den Vorhang holen. Mit Clara Schuecker, Professorin an der Montanuniversität Leoben, ehrt die TU Wien am 3. März 2016 eine Absolventin, deren Berufsbiographie Schülerinnen und Studentinnen in ihrer Berufsplanung inspiriert und die ein greifbares Vorbild ist.

Univ.-Prof. DI Dr. Clara Schuecker ist Leiterin des Lehrstuhls für Konstruieren in Kunst- und Verbundstoffen an der Montanuniversität Leoben. Ihr Diplom- und Doktoratsstudium Maschinenbau absolvierte sie an der TU Wien, unterbrochen von einer Forschungsassistenz an der Syracuse University, NY, USA. Nach Studienabschluss folgten Forschungsstellen an der TU Wien und dem NASA Langley Research Center, VA, USA. Nach Jahren im Forschungsbetrieb folgte die Gründung eines eigenen Ingenieurbüros in Wien, bis 2014 der Ruf als Professorin an die Montanuniversität Leoben erging. Als herausragende Expertin in ihrem Fachgebiet, die sich sowohl im akademischen als auch im wirtschaftlichen Umfeld bewährt hat, ist Clara Schuecker eine verdiente Preisträgerin des TU Wien Frauenpreises.

Clara Schuecker ist eine von über 1.900 Frauen, die in der FEMtech-Expertinnendatenbank registriert sind.