A A A English
Frauen in Forschung & Technologie
Wissen

Fachhochschulen

Naturwissenschaftliche und technische Studienfächer im Vergleich

Die naturwissenschaftlichen und technischen Studiengänge österreichischer Fachhochschulen wurden für die folgenden Darstellungen nach der internationalen ISCED-Klassifikation nach breiten und engen Bildungsfeldern zusammengefasst. Die Daten umfassen Jahrgänge zwischen 1995/96 und 2018/19.

Die Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bilden im Jahr 2018/19 den Bereich mit den meisten Studierenden und weisen einen Frauenanteil von rund 60% auf. An zweiter Stelle bei der Anzahl der Studierenden steht der Bereich Ingenieurwesen, Herstellung und Baugewerbe, der allerdings durch einen sehr niedrigen Frauenanteil (25%) gekennzeichnet ist. Die dritt meisten Studierenden sind im Bereich der Gesundheits- und sozialen Dienste anzutreffen, die von einem sehr hohen Frauenanteil (79%) geprägt sind. Naturwissenschaften und Informatik liegen am vierten Platz bei der Anzahl der Studierenden - der Frauenanteil liegt mit 25% im Bereich der Ingenieurwissenschaften. Insgesamt haben im Studienjahr 2018/19 53.401 Studierende Studiengänge an österreichischen Fachhochschulen belegt - darunter waren rund 50% Frauen.

Studierende an Fachhochschulen nach ISCED-Bildungsfeldern
TOP TEN FH-Studiengänge