A A A English
Frauen in Forschung & Technologie
Förderungen

Projekte

Darstellung der Projektinhalte
zu den FEMtech FTI-Projekten bzw. FEMtech Forschungsprojekten
der Ausschreibungsjahre 2008 bis 2014

Mit den Ausschreibungen zu den FEMtech FTI-Projekten bzw. FEMtech Forschungsprojekten hat das bmvit das Ziel verfolgt, Forschungsprojekte mit genderrelevanten Inhalten zu fördern. Es sollen damit Vorhaben in Forschung, Technologie und Innovation unterstützt werden, deren Forschungsgegenstand die unterschiedlichen Lebensrealitäten und Bedürfnisse von Frauen und Männer berücksichtigt. Damit sollen auch zukunftsrelevante Forschungsfelder und Produkte mit konkreter Genderdimension in die Wege geleitet werden, sowie die Erhöhung der Qualität und Akzeptanz der Technologien und der Produkte am Markt erreicht werden. Die Berücksichtigung der Genderrelevanz des Projektinhaltes unterstützt Innovationen sowie die Schaffung neuer Marktpotenziale. Der Nutzen für Kundinnen und Kunden steigt.

In den Ausschreibungsjahren 2008 bis 2014 wurden insgesamt 55 Forschungsprojekte gefördert. Die folgende Darstellung basiert auf den für die Projekte verfügbaren Dokumenten (Antrag, Zwischen- und Endbericht, Stand Dezember 2015) und einer ergänzend durchgeführten Internetrecherche.

Hier finden Sie nun die Projekte, die nach inhaltlichen Schwerpunkten und chronologisch geordnet sind.

Zusammenstellung im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT)
Juli 2016
Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
Angela Wroblewski
Victoria Englmaier